Zeitstempel in LabVIEW SignalExpress

LabVIEW SignalExpress

Zeitstempel in LabVIEW SignalExpress

Zeitbereichssignale haben einen Zeitstempel, der den Anfangszeitpunkt (t0) des Signals markiert. Je nach der Signalquelle und den Verarbeitungsschritten im Projekt kann der Zeitstempel des Signals absolut oder relativ sein oder von LabVIEW SignalExpress ignoriert werden.

Ein absoluter Zeitstempel ist eine Kombination aus Datum und Zeit, z. B. 6. April, 12.37 Uhr. Solche Zeitangaben werden von einigen Datenerfassungskarten (z. B. der E-Serie) ausgegeben und ermöglichen eine genaue Datenprotokollierung.

Ein relativer Zeitstempel wird als Differenz zu einem bekannten Zeitpunkt angegeben, z. B. dem Beginn einer Datenerfassung oder einem Trigger. So kann beispielsweise der Zeitstempel einer fortlaufenden Signalerfassung relativ zum Trigger-Zeitpunkt des Signals angegeben sein. Ebenso kann ein Zeitstempel relativ zu einem anderen sein. Der Zeitstempel eines Signalabschnitts ist beispielsweise relativ zum Signalbeginn.

Wenn Sie den Zeitstempel ignorieren, können Sie zwei Signale addieren oder subtrahieren, ohne auf die Zeitstempel Rücksicht nehmen zu müssen. So können Sie beispielsweise Signale addieren, als wären ihre Zeitstempel identisch, oder ein getriggertes Signal mit einem Idealsignal aus einer Datei vergleichen.

LabVIEW SignalExpress enthält eine Reihe von Verarbeitungsschritten für kontinuierliche Signale (die Schritte setzen also voraus, dass jeder Signalblock an den vorherigen anknüpft). So setzt beispielsweise der Filter-Schritt die Filterhistorie beim ersten Aufruf zurück, arbeitet aber bei allen nachfolgenden Signalstücken mit den Angaben vom vorherigen Signalstück in der Historie, wozu die Zeitstempel fortlaufend sein müssen. Bei einer Unterbrechung (z. B. einem fehlenden Signalstück oder einer Unterbrechung in den Zeitangaben) wird der Filter zurückgesetzt und eine Warnung ausgegeben. Relative Zeitstempel stellen für die fortlaufende Signalerfassung kein Problem dar, solange die Zeitwerte durchgehend sind.

Es wird empfohlen, für alle Schritte, die durchgehende Signal ausgeben (z. B. Schritte zum Erfassen oder Ausgaben von Signalen), mit relativen Zeitstempeln zu arbeiten. Absolute Zeitstempel sollten nur verwendet werden, wenn Datum und Uhrzeit eine Rolle spielen. Der Modus zum Ignorieren der Zeitstempel sollte so selten wie möglich genutzt werden.